Service

A. Blower Door-Test
B. Gutachten
C. Vermittlung von Baugrundstücken
D. Links

A. Blower Door-Test

Kein Gebäude ohne Blower Door-Test!
Mit Hilfe eines speziellen Tests, des "Blower Door"-Tests, läßt sich der Nachweis erbringen, wie luftdicht ein Gebäude ist. Folglich gehört diese Luftdichtheitsmessung zu jeder Qualitätssicherung dazu.

Was bringt die Messung?
Die Energieeinsparverordnung (EnEV) honoriert dichtheitsgeprüfte Gebäudehüllen, da der angesetzte Lüftungswärmeverlust um 15% vermindert werden darf. (Das entspricht 10% vom Gesamt-Energiebedarf.) Das hierfür vorgeschriebene "Blower-Door“-Verfahren bietet die Möglichkeit, die Luftdichtigkeit objektiv zu überprüfen und bescheinigt dem Bauherrn die Qualität des Bauwerkes hinsichtlich der Luftdichtheit.

Werden Leckagen festgestellt, so stellt dieses Verfahren zudem eine einfache aber effektive Methode zur Ortung in der Gebäudehülle dar.

Warum ist luftdichtes Bauen so wichtig?
Luftdichtes Bauen wirkt sich aus folgenden Gründen positiv auf Ihre Wohnqualität aus:

  • Reduzierung der Energieverluste
  • Wärmeschutz für die heißen Tage
  • Vermeidung von Zuglufterscheinungen
  • Sicherstellung des Schalldämmmaßes von Bauteilen
  • Verhinderung des Eindringens von Luftschadstoffen in die Raumluft
  • Vermeidung von Tauwasser in der Konstruktion
  • Vorbeugung von Schimmelbildung

Wie funktioniert die Messung der Luftwechselrate?
Um die Luftdichtigkeit eines Gebäudes zu bestimmen, wird ein Ventilator in die Haus- oder Terrassentür eingebaut. Zudem wird mit Hilfe einer Bespannung der Durchgang rund um den Ventilator luftdicht verschlossen. Für die Messung werden sämtliche Luftdurchgänge, wie z.B. Badentlüfter, Küchenabzugshaube berücksichtigt, so daß nur der Luftdurchgang durch die Gebäudehülle gemessen wird.

"Blower-Door"-Test (Skizze)

Mit dem Ventilator lassen sich nun konstant gehaltene Druckdifferenzen zwischen dem Gebäudeinneren und der Umgebung erzeugen, die die Bedingungen bei Wind simulieren. Die dabei gefördete Luftmenge wird gemessen. Sie entspricht der Luftmenge, die durch Leckagen wieder ausströmt. Die Luftwechselzahl n50 ist definiert als der Quotient aus dem bei 50 Pa Druckdifferenz gefördertem Volumenstrom [m³/h] und dem Gebäudevolumen [m³]. Eine Luftwechselzahl von 4 bedeutet, daß das Luftvolumen des Gebäudes stündlich vier mal ausgetauscht wird.

>> Seitenanfang

B. Gutachten

Josef Triebenbacher Dipl. Bauing. (FH)

  • freier Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
  • Wertermittlung von Grundstücken und Gebäuden
  • Luftdichtheitsprüfung

Tel. 0171/95 05 420

>> Seitenanfang

C. Vermittlung von Grundstücken

Wollen Sie ein Baugrundstück veräußern?
Bei uns können Sie Ihr Grundstück unentgeltlich auf unseren Internetseiten anbieten!
Zudem vermitteln wir Ihnen provisionsfrei Interessenten.

Anbieten!

>> Seitenanfang

D. Links für Bauherren

www.EnEV-online.de
www.gleissner-wohnschau.de
www.geipel-gmbh.de

>> Seitenanfang